veröffentlicht am 5. März 2019 in Allgemein von
shutterstock_558009022(2)-min

Basenbad: So reduzierst du deine Cellulite ab der 1. Anwendung

Immer mehr gesundheitsbewusste Menschen entgiften ihren Körper mit regelmäßigen Basenbädern. Auch bei Beautyjunkies ist das Basenbad zunehmend beliebter, weil es das Hautbild bereits ab der ersten Anwendung deutlich strafft, Cellulite drastisch reduziert und sogar den Alterungsprozess verlangsamen soll. Nicht umsonst schwören Models wie Monica Ivancan auf basische Bäder und einer basischen Ernährung. Denn es wirkt wirklich! Warum man bereits nach kürzester Zeit so sichtbare Ergebnisse sieht und spürt, wirst du in diesem Beitrag über das Basenbad erfahren.



Was ist denn eigentlich ein Basenbad?

Das Basenbad hat die Aufgaben, den Säure-Basen-Haushalt des menschlichen Körpers wieder in Einklang zu bringen. Es hilft, dass die Haut sich wieder selbst befettet, ohne dass man künstliche Cremes zuführen muss. Das saure Milieu der Haut wird neutralisiert und die Haut durch sanftes Abreiben natürlich gereinigt. Durch die beim Basenbad durchgeführten Massage wird zudem das Bindegewebe belebt und besser durchblutet. Die Haut fühlt sich nach einem Basenbad straffer und frisch an, Cellulite verschwindet von mal zu mal und das gesamte Hautbild wirkt viel fester. Warum das so ist, erfährst du später im Beitrag.

Für das Basenbad brauchst du nur eine Badewanne, alternativ könntest du sogar ein Fußbad im Eimer durchführen.

 

 

So verstärkst du den Effekt

Um einen möglichst großen Effekt für die Haut zu erzielen, wird empfohlen, die Haut alle 15 Minuten mit einem Massagehandschuh oder einer extra dafür vorgesehenen Bürste abzureiben, bzw. abzubürsten. Die Säuren in und auf der Haut erstreben einen Ausgleich des äußerst basischen Badewassers und treten durch Poren und Drüsen nach außen. Diesen Prozess nennt man Badeosmose. Durch das regelmäßige Abreiben der Haut werden die überschüssigen Säuren aus der Haut abgetragen und die Haut sowie das Bindegewebe angeregt und besser durchblutet.

Gerade, wer eine Diät hält oder fastet, sollte unbedingt zur Unterstützung regelmäßig Basenbäder durchführen.



Kann man mit Basenbädern wirklich Cellulite reduzieren?

Zuerst solltest du wissen, dass Cellulite durch eingelagerte Säuren in den Fettzellen des Bindegewebes entsteht. Bei Frauen wird die Cellulite aufgrund der besonderen Struktur des weiblichen Bindegewebes in Form von Dellen sichtbar.

Mit regelmäßigen basischen Anwendungen kann man Cellulite geplagte Haut pflegen und den pH-Wert der Haut neutralisieren. Bei einem Basenbad wird empfohlen, die Haut mit Hilfe spezieller Bürsten oder Schwämme sanft, aber dennoch intensiv zu massieren. Dies soll den Effekt haben, dass Säuren, welche aus den Hautporen ausgeleitet werden und sich auf der Hautoberfläche befinden, vollständig abgetragen und durch das Prinzip der Osmose in das basische Badewasser abgeleitet werden. Zudem tragen die Massagen aber auch zu einer besseren Durchblutung des Bindegewebes bei. Das Gewebe wird sanft angeregt und die Cellulite geplagten Körperpartien fühlen sich straffer und frischer an.

shutterstock_690434668(1)-min

Bei den meisten Leuten wird man schon nach der ersten Basenbad Anwendung eine auf auffallend positive Wirkung feststellen. Die Haut wirkt glatter und die betroffenen Stellen viel straffer. Es wird empfohlen, 2 mal pro Woche ein Basenbad durchführen. Wie genau du dabei vorgehen solltest, erfährst du später im Text.

Wenn du noch schnellere Erfolge sehen möchtest, solltest du auf Zucker, Kaffee und alle säurebildenden Lebensmittel (Süßigkeiten, Weißmehl, Fast Food, Soft Drinks usw.) verzichten. Am besten startest du deinen Tag mit einem warmen Zitronenwasser, das wirkt sich positiv auf den Säure Basen Haushalt aus. Am Abend ist es hilfreich ein Basenpulver sowie Magnesium (zum Beispiel in Sango Meereskoralle*) zu dir zu nehmen. Das hilft bei der Ausleitung der Säuren.

 

 

So führst du das Basenbad richtig durch

Wer sich im stressigen Alltag ein regelmäßiges Ritual gönnen  und damit dem Körper, Geist und Seele Gutes tun möchte, für den ist das Basenbad perfekt. Du kannst es bequem von Zuhause durchführen, brauchst allerdings mindestens 1 Stunde Zeit.

shutterstock_636045548(1)-min

Wichtig ist, dass du nicht den typischen Anfänger Fehler machst und dir ein weniger hochwertiges Basenpulver zulegst.  Denn nur mit dem richtigen Mischungsverhältnis der einzelnen Bestandteile wirst du die gewünschten Ergebnisse erzielen. Leider sind am Markt auch einige basische Badesalze von fragwürdiger Qualität erhältlich, welche sich für ein Basenbad nur bedingt eignen oder aufgrund ihrer Zusammensetzung die gewünschte Wirkung mit Hinblick auf die natürliche Körperpflege verhindern. Wir empfehlen zum Beispiel das Basenpulver von  Jentschura „Meine Base“*.  Es ist sinnvoll, sich gleich die Großpackung zuzulegen, da man die besten Ergenisse mit der regelmäßigen Anwendung erzielt. Am Ende spart man damit viel Geld und Verpackungsmüll.

Damit die Badeosmose wirklich in Gang tritt und die Säuren austreten, sollte man mindestens 45 Minuten in der Badewanne bleiben, besser wären 1-2 Stunden. Außerdem sollte die Badewasser-Temperatur ca. zwischen 35 – 38 Grad Celsius sein. Am besten prüft man das zwischendurch mit einem Badethermometer. Denke daran, dir ausreichend Wasser oder Basentee und einen kleinen Snack (z. B. Banane) zur Seite zu legen. Viel trinken ist wichtig und falls der Kreislauf doch mal in den Keller sackt, hat man sofort einen Energiekick zur Seite.

Um den Effekt zu verstärken, sollte man alle 15 Minuten die Haut mit einem Massageschwamm (oder Bürste) abbürsten. Während des Badens kann man sich die Zeit mit Lesen, Musik oder seiner Lieblingsserie vertrödeln. Oder einfach mal die Seele baumeln lassen.



 

Das Basenbad als Wunderwaffe?

Das Basenbad kann eine wirkungsvolle Möglichkeit sein, das Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers positiv zu beeinflussen. Viele Anwender berichten schon nach dem ersten Mal basischen Badens davon, dass für sie die positiven Effekte deutlich spürbar waren. Eine Umstellung auf eine stressfreiere Lebensweise, eine basische Ernährung und der Verzicht auf konventionelle Körperpflegeprodukte mit säureausscheidungshemmenden Inhaltsstoffen, wie zum Beispiel Cremes mit Erdöl und Deo mit Aluminium, können neben regelmäßigen Basenbädern dabei helfen, das Säure-Basen-Gleichgewicht wieder in Einklang zu bringen und Cellulite deutlich zu vermindern. Dies ist aber eher ein Nebeneffekt, über man sich aber wohl die meisten Frauen sehr freuen werden.

 

Das kannst du erwarten, wenn du regelmäßig Basenbäder durchführst:

  • Deine Haut wird weicher, du brauchst keine Cremes mehr zu verwenden
  • Dein Hautbild wird straffer
  • Cellulite wird deutlich weniger, bis sogar komplett weggehen
  • ein angenehmes Hautgefühlt
  • du fühlst du dich erfrischt und erholt
  • bist weniger krank



6 natürliche Alternativen zu Ibuprofen

6 natürliche Alternativen zu Ibuprofen

//

Immer mehr Leute bevorzugen Naturheilmittel, das sie herkömmliche Medikamente nur im Notfall schlucken möchten. Denn wer sich beispielsweise die Nebenwirkungen von Ibuprofen mal genauer ansieht, liest Dinge wie Herzerkrankungen, Kreislaufpro…

Darum sollten deine Kinder Kokoswasser Kefir trinken!

Darum sollten deine Kinder Kokoswasser Kefir trinken!

//

Wasser-Kefir ist für mich ein toller Weg, um sicherzustellen, dass meine Kinder genügend Probiotika bekommen. Es ist ein natürlich sprudelndes und mild süßes Getränk, das entsteht, wenn die Kefir Körner (nicht die eigentli…

Superfood Rote Beete: Dieses Gemüse repariert alles Kranke in deinem

Superfood Rote Beete: Dieses Gemüse repariert alles Kranke in deinem Körper

//

Die Rote Beete ist eine wahre Power Knolle, denn sie enthält jede Menge starke medizinische Eigenschaften.
Die Anthocyanine geben ihnen die rote Farbe und haben starke Anti-Krebs-Eigenschaften.
Darüber…

Mit diesen Tricks musst du dich weniger rasieren

Mit diesen Tricks musst du dich weniger rasieren

//

Das Thema Rasieren spaltet die Menschheit. Die Meinungen der Leute könnten nicht unterschiedlicher sein. Einige schwören aufs Waxen, die anderen rasieren sich nur in eine bestimmte Richtung und andere kaufen sich nur bestimmte Rasie…

5 Indianische Haarwuchsgeheimnisse für dickeres Haar

5 Indianische Haarwuchsgeheimnisse für dickeres Haar

//

Den Indianern wird nachgesagt, dass sie langes, üppiges Haar haben. Was ist das Geheimnis dahinter? Wie erhalten Indianer ihr Haar, ohne dem Haarausfall nachzugeben? Wir haben diesen Artikel verfasst, um die bestgehüteten Geh…

Sie trank jeden Tag ein Glas Karottensaft und nach 8 Monaten geschah e

Sie trank jeden Tag ein Glas Karottensaft und nach 8 Monaten geschah etwas Erstaunliches

//

Ann Cameron ist Autorin vieler Kinderbücher, aber in dieser Geschichte ist sie die Hauptfigur. Denn sie wurde noch berühmter, nachdem bei ihr Darmkrebs diagnostiziert wurde…..
Nachdem sie…

Mit diesem Trick ist deine Erkältung in 1 Minute weg

Mit diesem Trick ist deine Erkältung in 1 Minute weg

//

Eine laufende Nase kann genauso lästig, ja sogar peinlich sein, besonders wenn man von Menschen umgeben ist und die ganze Aufmerksamkeit auf das ständige Putzen der Nase und das Reinigen des Gesichts gerichtet ist.
Um mit di…

Darum ist Knoblauch Milch ein Booster für dein Immunsystem

Darum ist Knoblauch Milch ein Booster für dein Immunsystem

//

Wenn ich jetzt erzähle, dass Knoblauch sehr gesund ist, wirst du mir wahrscheinlich sagen:“Erzähl mir was Neues“! Denn Knoblauch ist seit langem bekannt für seine wunderbaren medizinischen Eigenschaften und seinen unglau…

6 Japanische Übungen, die perfekt für den weiblichen Körper sind

6 Japanische Übungen, die perfekt für den weiblichen Körper sind

//

Wusstest du, dass japanische Frauen seit mehr als 25 Jahren den Weltrekord für Langlebigkeit bekommen? Aber sie werden nicht nur alt, sondern verblüffen die Welt auch mit ihrer idealen Körperform. Kein Wunder, de…

Sie wusch ihr Gesicht damit und ihre Tochter konnte es nicht glauben w

Sie wusch ihr Gesicht damit und ihre Tochter konnte es nicht glauben, weil sie jünger schien als sie!
Wenn du deine Haut täglich mit entsprechenden Pflegeprodukten behandelst, bleibt sie länger jung und schön. Du musst dafür allerdings keine großen Ausgaben tätigen, auch Mutter Natur hat wir…

Das sagt die Farbe der Regelblutung über deine Gesundheit aus

Das sagt die Farbe der Regelblutung über deine Gesundheit aus
Zwar kann einen die monatliche Periode viel Ärger mit Krämpfen, Blähungen und Stimmungswechseln machen, trotzdem sollte man ihr mehr Respekt entgegenbringen. Denn tatsächlich kann sie dir eine Menge Einblick in deine allgemeine Gesu…

7 einfache und effektive Gesichtsmasken zum Selbermachen

7 einfache und effektive Gesichtsmasken zum Selbermachen
Gerade im Sommer braucht deine Haut viel Pflege und Aufmerksamkeit. Obwohl es sich natürlich auch lohnt, mal zu einer professionellen Gesichtsbehandlung zu gehen, lohnt es sich ebenfalls, 1-2 mal wöchentlich deine Haut mit einer selbstgemac…


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare